Nutzungsgebühren für städtische Räume

Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus wurden alle Vereine darüber informiert, dass die Nutzung der städtischen Räume und der Sportanlagen bis
zum 19. April 2020 ausgesetzt ist.

Die in dieser Zeit anfallenden Nutzungsgebühren werden nicht in Rechnung gestellt.
Sollten bereits Nutzungsgebühren für diesen Zeitraum gezahlt worden sein, werden diese ohne Antrag erstattet.

[mehr]

Bürgertelefon der Stadt Königswinter

In Anbetracht der aktuellen Situation hat die Stadt Königswinter unter 02244/889-5040 ein Bürgertelefon eingerichtet. Das Bürgertelefon ist von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 16 Uhr zu erreichen. Allgemeine Information sind auch auf der städtischen Internetseite unter www.koenigswinter.de veröffentlicht. Die Stadt Königswinter bittet darum, zunächst auf der Internetseite zu schauen, ob dort die gesuchte Information gefunden werden kann.

Das Bürgertelefon ist kein Notruf. In Notfällen wird gebeten, die bekannten Notrufnummern zu wählen. Ferner können leider keine individuellen Fragen zu allgemeinen medizinischen Fragen oder Verdachtsfällen beantwortet werden.

[mehr]

Offizielle Information des Landes NRW zum Betretungsverbot von Kindertagesbetreuungsangeboten und Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen

Das MKFFI möchte Sie nachfolgend über die Umsetzung des Erlasses zum Betretungsverbot von Kindertagesbetreuungsangeboten und zur Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen informieren.

Ab Montag, den 16.03.2020 bis 19.04.2020, gilt ein Betretungsverbot für Kinder und Eltern in den o.g. Einrichtungen und in der Kindertagespflege. Oberste Priorität hat nun, dass die Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen, die von dem Betretungsverbot ausgenommen sind, ab Montag, den 16.03.2020, sichergestellt ist.

Weitere Infos und das Formular „Arbeitgeberbescheinigung Notbetreuung” finden Sie als beigefügte Dokumente.

[mehr]

Coronavirus: Maßnahmen der Stadt Königswinter

Folgende Einrichtungen der Stadt Königswinter bleiben ab Montag, 16. März 2020 vorerst bis 18. April 2020 geschlossen:

  • alle Schulen
  • alle Kindertagesstätten
  • alle Sportstätten
  • beide Häuser der Jugend
  • Siebengebirgsmuseum
  • die Musikschule
  • die VHS

Zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner vor einer Infizierung mit dem Coronavirus sind zudem die stationären Alten- und Pflegeeinrichtungen für Besucherinnen und Besucher geschlossen. Dies dient als reine Vorsichtsmaßnahmen und entspricht dem Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums.

[mehr]

Übergabe Hochwassernachen an die Feuerwehr Königswinter am 12. März 2020

Auf Grund der immer wiederkehrenden Hochwasserereignissen hat die Stadt Königswinter einen Hochwassernachen beschafft, welcher zur Versorgung und zum Transport von im Hochwasser eingeschlossenen Personen dient. Bei dem Hochwassernachen handelt es sich um ein spezielles Boot, welches am Rumpf über Räder verfügt. Damit kann es auch im extremen Flachwasser eingesetzt werden ohne sich festzufahren.

Der Hochwassernachen ist rund 4,30 m lang und wiegt 160 kg. Er verfügt über eine Einstiegstreppe, damit auch höherliegende Gebäude erreicht werden können. Der Anschaffungspreis beträgt rund 10.000 EUR. Auf dem Hochwassernachen können Halterungen für eine Krankentrage montiert werden, um somit auch die rettungsdienstliche Versorgung sicherzustellen.
Der Hochwassernachen wird in der Löscheinheit Königswinter-Altstadt stationiert.

[mehr]

Bestellung des Wehrführers und seines Stellvertreters am 12. März 2020

Die auf sechs Jahre befristeten Bestellungen von Stadtbrandinspektor (StBI) Michael Bungarz zum Leiter der Feuerwehr und seines Stellvertreters StBI Michael Klingmüller enden am 12. März 2020. Beide haben sich bereit erklärt ihre Ämter für weitere 6 Jahre auszuüben.

Nach dem Ergebnis der für eine Neu-/Wiederbestellung durchzuführenden Anhörung der Gesamtwehr hat der Kreisbrandmeister die weitere Bestellung von StBI Michael Bungarz zum Leiter der Feuerwehr und Michael Klingmüller zu dessen Stellvertreter vorgeschlagen.

Der Rat der Stadt Königswinter hat dem Vorschlag des Kreisbrandmeisters entsprechend in seiner Sitzung am 27. Januar 2020 beschlossen, StBI Bungarz zum Leiter und StBI Klingmüller zum stellvertretenden Leiter der Feuerwehr für weitere 6 Jahre zu bestellen.
 
Herr Klingmüller konnte leider krankheitsbedingt nicht an der Ernennung teilnehmen. Die Ernennung von Herrn Klingmüller wird kurzfristig nachgeholt.

[mehr]