Wärmedämmung – was bringt’s?

Online-Seminar der Energieagentur Rhein-Sieg und Verbraucherzentrale NRW

Wärmeschutz fürs Haus hilft beim Energiesparen und kann den Wert der Immobilie steigern. Das Online-Seminar zeigt Tipps auf, wie Immobilienbesitzer/-innen Maßnahmen zur Dämmung effektiv planen und umsetzen können.

Die Energieexperten der Verbraucherzentrale NRW, Petra Grebing und Thomas Zwingmann geben dabei einen Überblick über Dämmstoffe und deren Eigenschaften, die Einsatzbereiche sowie Kosten und Fördermöglichkeiten. Das kostenfreie Seminar findet statt am Dienstag, 30. November 2021. Start ist um 18 Uhr. Interessierte melden sich bitte an unter www.verbraucherzentrale.nrw/e-seminare und erhalten im Anschluss daran die Zugangsdaten.

[mehr]

Roadshow: Photovoltaik auf Gewerbedächern

Veranstaltung am 25. Oktober in Köln oder online

Die Industrie- und Handelskammern Köln und Bonn/Rhein-Sieg und die Handwerkskammer zu Köln informieren am 25. Oktober, 16 bis 18 Uhr, mit der Roadshow „Mehr Photovoltaik auf Gewerbedächern” über Kosten und Nutzen der Solarstromerzeugung auf dem eigenen Dach. Die Veranstaltung ist Teil der landesweiten Informationskampagne „Mehr Photovoltaik auf Gewerbedächern – Kampagne 2021+“, die das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW (MWIDE) zusammen mit der IHK NRW, dem Landesverband Erneuerbare Energien LEE NRW und der EnergieAgentur.NRW ins Leben gerufen hat, um die Photovoltaik konsequent im Gewerbebereich zu etablieren und bisher unerschlossene Potenziale zu heben

[mehr]

Klimaschutz

Informationen zum Klimaschutz:

  • BMUB-Förderung 2020
  • BMUB-Förderung 2019
  • Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Königswinter.
  • Information über Schottergärten
  • Vorgartensatzung der Stadt Königswinter

 

[mehr]

Großer Erfolg für den Klimaschutz: Königswinter will bis 2035 klimaneutral werden

Die Stadt beschließt Klimaschutzziele und Leitlinien für die Bauleitplanung

In der Sondersitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Klimaschutz und des Stadtrats am 2. November 2021 wurden städtische Klimaschutz-Leitziele beschlossen. Die Stadt Königswinter möchte bis 2035 Klimaneutralität im gesamten Stadtgebiet erreichen. 

Dafür soll unter anderem eine Energiewende hin zu 100% erneuerbaren Energien und eine Verkehrswende hin zu mehr Rad- und Fußverkehr, sowie zu ÖPNV und klimafreundlichen Antrieben erreicht werden. Die Stadtverwaltung möchte ihrer Vorbildfunktion gerecht werden und unter anderem beim Energieverbrauch in den städtischen Gebäuden bereits bis 2030 klimaneutral sein. Auch eine Anpassung an die Folgen des Klimawandels soll proaktiv, beispielsweise mit Maßnahmen zur Reduzierung von Hitzeinseln im innerstädtischen Bereich, erfolgen.

[mehr]

Die Stadt Königswinter und Westenergie zeichnen Engagement zum Klimaschutz aus

Noch bis zum 26. September 2021 für den Klimaschutzpreis 2021 bewerben!

Die Stadt Königswinter und Westenergie loben in diesem Jahr wieder den Westenergie Klimaschutzpreis aus. Königswinterer Bürger, Vereine, Kindergärten und Schulen können sich mit ihren Ideen und Projekten zum Thema Klimaschutz noch in den kommenden drei Wochen bewerben.
Bürgermeister Lutz Wagner sagt: „Das Bundesverfassungsgericht hat mit seinem Beschluss zum Klimaschutzgesetz im Frühjahr deutlich gemacht, dass Freiheitsrechte gerade junger Menschen verletzt werden, wenn wir nicht mehr für den Klimaschutz und einen rechtzeitigen Übergang zur Klimaneutralität tun. Diese Aufgabe müssen wir gemeinsam meistern. Umso wichtiger ist es, den kommunalen Klimaschutz zu fördern und insbesondere junge Menschen zu motivieren. Hier leistet der Wettbewerb einen wichtigen Beitrag."

[mehr]

Ansprechpartner/in

Frau Antje Fehr
Klimaschutzmanagement (04)
Klimaschutzmanagerin
Verwaltungsgebäude Thomasberg
Obere Straße 8
53639 Königswinter OT Thomasberg