Klimaschutz-Leitziele: Klimaneutralität bis 2035

In einer Sondersitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Klimaschutz und des Stadtrats am 2. November 2021 wurden städtische Klimaschutz-Leitziele beschlossen. Die Stadt Königswinter möchte bis 2035 Klimaneutralität im gesamten Stadtgebiet erreichen.
Dafür soll unter anderem eine Energiewende hin zu 100% erneuerbaren Energien und eine Verkehrswende hin zu mehr Rad- und Fußverkehr, sowie zu ÖPNV und klimafreundlichen Antrieben erreicht werden.

Die Stadtverwaltung möchte ihrer Vorbildfunktion gerecht werden und unter anderem beim Energieverbrauch in den städtischen Gebäuden bereits bis 2030 klimaneutral sein. Auch eine Anpassung an die Folgen des Klimawandels soll proaktiv, beispielsweise mit Maßnahmen zur Reduzierung von Hitzeinseln im innerstädtischen Bereich, erfolgen.

Die Klimaschutz-Leitziele sind sehr ambitioniert; das müssen sie jedoch auch sein, um den Anforderungen, die die Klimakrise uns vorgibt gerecht zu werden. Sie entsprechen unserem Teil der Verantwortung zur Einhaltung der Pariser Klimaziele, deren Einhaltung notwendig ist, um eine Klimakatastrophe noch abzuwenden. Die Ziele sind eine wichtige Basis und ein erster großer Erfolg für den Klimaschutz in Königswinter. 

Der Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe, weshalb auch Bürgerinnen und Bürger in den Prozess eingebunden werden sollen. 
Die Stadt möchte motivieren, sich an der Umsetzung der Ziele zu beteiligen. Wie das konkret möglich sein wird, wird noch erarbeitet und dann veröffentlicht.

Die Klimaschutz-Leitziele können Sie hier downloaden:

Ansprechpartner/in

Frau Antje Fehr
Klimaschutz (04)
Klimaschutzmanagerin
Verwaltungsgebäude Thomasberg
Obere Straße 8
53639 Königswinter OT Thomasberg
209