Ministerpräsident Armin Laschet trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Königswinter ein

Anlässlich des Petersburger Dialogs lud Ministerpräsident Laschet am Donnerstagabend die Teilnehmer zum Empfang auf Schloss Drachenburg ein.

Bürgermeister Peter Wirtz begrüßte den Ministerpräsidenten offiziell in Königswinter: „Ich freue mich sehr, dass Ihre Wahl anlässlich des Empfangs auf Königswinter gefallen ist. Schloss Drachenburg bietet eine einmalige Kulisse. Ich bin mir sicher, dass Ihre Gäste begeistert sein werden.”

Der Ministerpräsident nutzte die Gelegenheit auf Schloss Drachenburg, um sich in das Goldene Buch der Stadt einzutragen.

[mehr]

Das Siebengebirgsmuseum: Landschaft – Geschichte – Rheinromantik

So, 21. Juli 2019, 12 Uhr, Führung

Offener Termin, keine Anmeldung erforderlich
Kostenbeitrag: 8,00 Euro/ Person (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 Euro)
Dauer: ca. 1 Stunde

Weitere Termine: jeden Sonntag, 12.00 Uhr
Für Gruppen auch nach Vereinbarung

[mehr]

Hotels und Villen am Rhein – Reisen und Residieren

So, 21. Juli 2019, 14 Uhr, Stadtführung

Die Bebauung der Rheinufer folgte im 19. Jahrhundert einer neuen Wahrnehmung landschaftlicher Qualität. Sie wirkte sich auch nachhaltig auf das Königswinterer Stadtbild aus. Nach einer Einführung im Museum informiert der anschließende Stadtrundgang über die Entwicklungen und Veränderungen besonders an der Rheinpromenade. Berichtet wird auch
von der Geschichte der prächtigen Hotels und Villen mit ihren Parkanlagen sowie den oftmals prominenten Bewohnern und Architekten.

[mehr]

Radtour des Bürgermeisters anlässlich des 50-jährigen Stadtjubiläums

50 Kilometer; 880 Höhenmeter; 4-5 Fahrstunden, gelegentliche Schotterpiste und jede Menge Spaß! Das verspricht die Radtour entlang der Stadtgrenze von Königswinter mit dem Bürgermeister am 11. August 2019.

Alle fahrradbegeisterten Bürger/innen, die sich dieser Herausforderung stellen wollen, sind herzlich eingeladen!

[mehr]

Kunst vor Ort | (k)ein Kunstmarkt

Königssommer 2019

Kunst ist schön – aber wie entsteht sie?
Besucherinnen und Besucher können auf diesem besonderen Kunstmarkt Künstlerinnen und Künstlern auf dem Marktplatz der Königswinterer Altstadt und im Siebengebirgsmuseum bei der Arbeit über die Schulter schauen, selbst kreativ werden und (natürlich) Kunst erwerben.

[mehr]

Gewinner der Aktion STADTRADELN 2019 ausgezeichnet

Nach der erfolgreichen Aktion STADTRADELN – Radeln fürs Klima mit insgesamt gefahrenen 38.188 Rad-Kilometern und 5.422,6 kg vermiedenen CO2 stehen die Gewinner fest!
Bei der Aktion STADTRADELN wird bundesweit dazu aufgerufen, das Fahrrad anstatt des Autos zu benutzen, um CO2-Emissionen einzusparen. Königswinter erreichte bei der diesjährigen Aktion den dritten Platz im Rhein-Sieg-Kreis und nahm mit insgesamt 136 aktiven Radfahrern in 14 Teams teil.

[mehr]

Sitzen geblieben! Und was jetzt? Die FEB zu Gast beim Deutschlandfunk.

Sitzen geblieben! Und was jetzt?, so lautete die Diskussionsrunde des Deutschlandfunkes
zu der Jürgen Scheidle als Mitarbeiter der FEB eingeladen wurde. Die ganze Sendung sowie Hintergrundinformationen rund um das Thema „Sitzen bleiben“ finden Sie hier:

[mehr]

Verleihung des Rheinlandtalers an Georg Kalckert

LVR würdigt Engagement in der Alltagskultur und Heimatforschung

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) zeichnete am 11. Juli 2019 Pfarrer Georg Kalckert für sein kulturelles Engagement mit dem Rheinlandtaler aus.

Seine umfangreichen Recherchen führten ihn zu den entlegensten und zum Teil vor Ort vergessenen Niederlassungen. Dabei war sein Ausgangspunkt zur Erforschung der Geschichte, Kunst und Kultur der Zisterzienser die ehemalige Zisterzienserabtei Heisterbach. Mittlerweile sind es etwa 3.000 Abteien, die von ihm entdeckt wurden. Sein umfangreiches Foto- und Materialarchiv zum Thema ist das größte in Deutschland, wenn nicht sogar europaweit.

 

[mehr]

Neues Kunstwerk an das Siebengebirgsmuseum übergeben

Im Rahmen des Museumsfestes wurde am Wochenende das großformatige Aquarell „Königswinter“ vom Maler Richard Seewald aus dem Jahr 1925 an das Museum übergeben. Es befand sich zuvor im Privatbesitz von Prof. Dieter Kraemer (Maler und Professor für Bildende Kunst, Köln) und konnte nun durch die Stadt Königswinter und den Heimatverein Siebengebirge e.V. für das Königswinterer Museum erworben werden. Das Aquarell zeigt eine eher ungewöhnliche Ansicht auf die Stadt: Von der Rheinseite und der Jakob-Kaiser-Straße aus mit Blick auf den noch unbewaldeten Hardtberg. Anstelle des Mammutbaumes auf der linken Seite befindet sich heute das Alte Fährhaus; der Pavillon auf der rechten Seite ist längst dem Maritim-Gebäude gewichen. Weiter im Hintergrund stehen – auch heute noch – der Jesuiter-Hof links und das Adam-Stegerwald-Haus – rechts. Der Maler und Schriftsteller Richard Seewald (1889 Arnswalde ...
[mehr]