Bundestagswahl am 26. September 2021

Wahlorganisation:


Geschäftsbereich Sicherheit und Ordnung
Wahlamt
Königswinter (Altstadt)
Drachenfelsstr. 9, Erdgeschoß, Zimmer 13
53639 Königswinter

Telefon: Frau Kluth, 02244/889-346
Fax: 02244/889-378
E-Mail:
 

 
Das Wahlamt hat wie folgt geöffnet:

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.: 8.30 Uhr – 12.30 Uhr
Do.: 8.30 Uhr – 12.30 Uhr u. 14 Uhr – 17 Uhr


Allgemeine Informationen:

Wahltermin
die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag findet statt am Sonntag, den 26. September 2021. Die Wahllokale öffnen um 8 Uhr und schließen um 18 Uhr.

Wahlgebiet
Königswinter bildet mit den Städten und Gemeinden Alfter, Bad Honnef, Bornheim, Meckenheim, Rheinbach, Sankt Augustin, Swisttal und Wachtberg den Wahlkreis 98 (Rhein-Sieg-Kreis II), einen der insg. 299 Wahlkreise.

Wer und Wie wird gewählt (Wahlsystem)
In Deutschland wird der Bundestag nach dem Prinzip der sogenannten personalisierten Verhältniswahl gewählt. Jeder Wähler hat zwei Stimmen (Erst- und Zweitstimme).

Die Erststimme wird auf der linken Stimmzettelhälfte abgegeben. Mit ihr wird der Direktbewerber des Wahlkreises (für Königswinter: Wahlkreis 98 – Rhein-Sieg-Kreis II) gewählt. Gewählt ist der-/die jenige Bewerber/in, der/die die meisten Stimmen auf sich vereinigt (relative Stimmenmehrheit).

Die Zweitstimme wird auf der rechten Stimmzettelhälfte abgegeben. Mit dieser Stimme entscheidet sich der Wähler für eine bestimmte Partei (Landesliste). Die Zweitstimme ist – vorbehaltlich der sich aus dem Bundeswahlgesetz ergebenden Abweichungen (z.B. Überhangmandate) – ausschlaggebend für die Sitzverteilung bzw. die Zahl der Sitze für die Parteien im Bundestag.

Für die Bundestagswahl gibt die Stadt Königswinter folgende wichtige Hinweise bekannt:

Folgende Wahlrechtsvoraussetzungen müssen vorliegen:

Wahlberechtigung:

Wahlberechtigt zur Bundestagswahl am 26. September 2021 ist, wer am Wahltag

  • Deutscher im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist,
  • das 18. Lebensjahr vollendet hat, also spätestens am 26. September 2003 geboren ist,
  • seit mindestens 3 Monaten vor der Wahl (26.06.2021 oder früher) in Deutschland seine Hauptwohnung hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

 

Wahlberechtigt – nach § 12 Abs. 2 Bundeswahlgesetz - sind bei Vorliegen der erforderlichen Voraussetzungen auch diejenigen Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die am Wahltag außerhalb der Bundesrepublik leben. Auslandsdeutsche werden nicht automatisch in ein Wählerverzeichnis aufgenommen. Sie müssen bis zum 05. September 2021 bei der Gemeinde einen förmlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen, wo sie vor dem Fortzug ins Ausland zuletzt gemeldet waren.

Alle Informationen zum Wahlrecht für Auslandsdeutsche sind im Internet auf der Homepage des Bundeswahlleiters zu finden. Dort sind die Antragsvordrucke bereits eingestellt.  

Ansprechpartner/in

Frau Ute Kluth
Standesamt und Bürgerdienste (330/330)
Servicebereichsleiterin Standesamt und Bürgerdienste / Standesbeamtin
Rathaus Königswinter-Altstadt
Drachenfelsstr. 9-11
53639 Königswinter
013