Pressemitteilungen

Der Presseservice der Stadt Königswinter präsentiert die neuesten Mitteilungen rund um die Stadtverwaltung im Internet. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der aktuellen Pressemitteilungen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle, Telefon: 02244/889-323 oder 322.

Feed abonnieren

Telefonsprechstunde bei Interesse an Integrationskursen

Trotz der dynamischen Entwicklungen der aktuellen Situation soll die Planung der Integrationskurse und die Beratung möglicher Teilnehmender wieder
aufgenommen werden. Die Vorbereitungen zur schnellstmöglichen Fortführung des Unterrichtsbetriebs unter Beachtung des Schutz- und Hygienekonzepts
laufen derzeit auf Hochtouren.

Interessierte an Integrationskursen und Prüfungen können ab dem 4. Juni 2020 donnerstags zwischen 9 Uhr und 12 Uhr unter der Telefonnummer
02244/889-209 eine Telefonsprechstunde in Anspruch nehmen, um bestehende Fragen zu klären. Schriftlich kann außerdem per E-Mail an vhs@koenigswinter.de Kontakt aufgenommen werden.

[mehr]

Kostenloses und freies WLAN im Stadtgebiet Königswinter

In Zusammenarbeit mit Netzwerk Königswinter e.V., Freifunk Oberpleis und Umgebung sowie der Stadt Königswinter wurden seit Anfang Mai 2020 an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet freie WLAN-Punkte eingerichtet und in Betrieb genommen.

Diese ersten Standorte für das freie WLAN wurden Anfang Mai in Betrieb genommen:

  • das Umfeld rund um den Marktplatz Königswinter
  • das Siebengebirgsmuseum
  • der St. Sebastianusplatz
  • und teilweise der Park Haus Bachem

Zusätzlich steht freies WLAN im Bereich der Cafés an der Rheinallee zur Verfügung.
Im Ortsbereich Oberpleis wurde freies WLAN u.a. an den Objekten der kommunalen Wirtschaftsförderungs- und Wohnungsbaugesellschaft Mathildenheim und Alter Zoll in Betrieb genommen. Hinzu kommt der Kapellenplatz in Rauschendorf. Nach dem erfolgreichen Start sind noch einige weitere Standorte in der Bearbeitung in Oberpleis und Umgebung.

[mehr]

Stadt prüft Einstieg ins Gigabit-Netz

In der Hauptausschusssitzung am 25. Mai 2020 hat die Verwaltung über den Sachstand zum Ausbau des Breitbandnetzes in den Bergregionen (u.a. Bereich Stieldorf, Vinxel, Rauschendorf, Uthweiler, Oberhau und Gewerbegebiete) berichtet.

Derzeit versucht der private Anbieter Disquom in Teilbereichen die nötigen Kunden für den Ausbau eines Glasfasernetzes zu gewinnen. Die Deutsche Glasfaser hat momentan ihre Bemühungen um den Ausbau eingestellt. Für weitere bisher unterversorgte Gebiete wurde über den Rhein-Sieg-Kreis ein Förderantrag gestellt. Aber auch hierzu gibt es noch keinen verlässlichen Zeitplan.

Die Gesamtsituation ist für die die Stadt unbefriedigend. Bürgermeister Peter Wirtz hat daher dem Ausschuss vorgeschlagen, dass die Stadt den Eigenausbau eines Glasfasernetzes prüft.

[mehr]

Corona & Co – leicht und verständlich

Online-Fragerunde der VHS Siebengebirge
Die VHS Siebengebirge lädt an zwei Donnerstagen, 28. Mai 2020 und 4. Juni 2020, jeweils um 18.30 Uhr, zum Online-Dialog über Fragen zu Covid-19 und den Corona-Viren ein. Bertold Durst, Biologe und Biologiedidaktiker, wird leicht und verständlich zu einzelnen Themen grundlegende Informationen geben und Fragen der Teilnehmer*innen beantworten. In der großen Informationsflut aller Medien, Experten, Politikern und Journalisten gehen meist elementare Fragen unter, die zum Verständnis nötig wären: „Was ist eigentlich ein Virus?”, „Wo liegt der Unterschied zu Bakterien?”, „Warum werden so viele Impfstoffe gesucht?”, „Warum dauert das so lange?”. Begriffe wie Antigen, Antikörper, mRNA, Peptid und viele andere werden verwendet, aber selten erklärt.Nach einem kurzen Input zum jeweiligen Thema des Abends, bespricht und klärt Herr Durst dann mit den Teilnehmer*innen ihre (Sach-)Fragen. Politik und Prognosen bleiben außen vor. Am 28. Mai 2020 beginnt die VHS mit dem Thema „Viren, Bakterien & Co – was ist was?”. Am 4. Juni 2020 soll das Thema „Impfung” im Mittelpunkt stehen. Außerdem werden bei Bedarf Fragen des ersten Termins mit aufgenommen. Die Zugangsdaten erhalten die Teilnehmer*innen per E-Mail nach ihrer Anmeldung.Die Veranstaltung ist kostenfrei. Auskunft erteilt die Geschäftsstelle der VHS Siebengebirge unter 02244/889-207. Anmeldungen sind per E-Mail an vhs@koenigswinter.de oder unter www.vhs-siebengebirge.de möglich.
[mehr]

Baumfällarbeiten im öffentlichen Verkehrsraum

Die Stadt Königswinter lässt in der Zeit vom 27. - 29. Mai 2020 zur Wahrung der Verkehrssicherheit im Stadtgebiet an folgenden Stellen Bäume fällen:

– In Oberdollendorf in der Straße „Cahns Berg” mehrere Fichten
– In Niederdollendorf am Rheinufer zwischen Spielplatz und Abwasserwerk mehrere Fichten
– In der Altstadt auf der Bahnhofsallee eine Trauerweide, im Stadtgarten ein Ahorn und auf der Hauptstraße eine Kastanie.

Die Arbeiten werden durch eine von der Stadt Königswinter beauftragten Fachfirma ausgeführt.
Ersatzbepflanzungen für die entfernten Bäume sind vorgesehen.

[mehr]

Ordnungsbehördliche Kontrollen am Vatertag und am kommenden Wochenende

Mit Christi Himmelfahrt steht der nächste Feiertag in Pandemie-Zeiten bevor.
Außerdem ist am gesamten Wochenende mit gutem Ausflugswetter zu rechnen. Die Stadt Königswinter appelliert daher an die Bürgerinnen und Bürger, sowie an die zu erwartenden Gäste, die Abstandsregeln einzuhalten und sich weiterhin besonders rücksichtsvoll zu verhalten. Der Ordnungsaußendienst wird die bekannten Problemstellen im Stadtgebiet weiterhin überwachen. Hierzu zählen unter anderem die Margarethenhöhe, die Rheinallee, das Kloster Heisterbach, der Drachenfels und das Freibad Oberweingartenweg. Neben der Einhaltung von Parkregeln wird auch die Beachtung der Vorgaben aus der Corona-Schutzverordnung kontrolliert.

Auch am Vatertag sind Ausflugstouren als Gruppe aufgrund der Kontaktbeschränkungen nur in den engen Grenzen der Ausnahmen (maximal Personen aus 2 Haushalten) erlaubt.

Die Stadt Königswinter wünscht allen ein schönes, erholsames Wochenende.

[mehr]

Persönliche Vorsprachen und Zutritt zu den Verwaltungsgebäuden

Die Stadtverwaltung steht ihren Bürgerinnen und Bürgern auch weiterhin nach telefonischer Absprache für Termine zur Verfügung. Für Besuche des Rathauses gilt nach vorheriger Terminvereinbarung die Pflicht zum Tragen eines sog. „Mund- und Nasenschutzes“.

[mehr]