Frühjahrsputz in Königswinter

Gemeinsam Müll sammeln: Für ein „sauberhaftes“ Königswinter!

Herzlich willkommen auf der Seite der Arbeitsgruppe Saubere Stadt Königswinter!

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Informationen, die Sie für eine gelungene Teilnahme an der „Frühjahrsputz 2020. Gemeinsam Müll sammeln: Für ein „sauberhaftes“ Königswinter!” benötigen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Laden Sie sich hier den Flyer, das Anmeldeformular und die Sicherheitshinweise zum Einsammeln von wildem Müll als PDF herunter.

[mehr]

2 positive Covid-Fälle in Flüchtlingsunterkunft "Haus Katharina"

Bei einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz informierten Bürgermeister Peter Wirtz sowie die Leiterin des Stabes für außergewöhnliche Ereignisse der Stadt Königswinter Heike Jüngling über die aktuelle Situation.

[mehr]

Allgemeinverfügung zur Aufhebung der Allgemeinverfügung vom 20. März 2020 (eingestellt am 16.04.2020)

Allgemeinverfügung zur Aufhebung der Allgemeinverfügung vom 20. März 2020 (eingestellt am 16.04.2020)

[mehr]

Nachruf Stadtdirektor a.D. Franz Josef Schmitz

In tiefer Trauer nimmt die Stadt Königswinter Abschied von ihrem

Stadtdirektor a.D. Franz Josef Schmitz

Träger des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
Träger des Ehrenrings der Stadt Königswinter
28. Januar 1931 – 14. April 2020

[mehr]

Die VHS Siebengebirge geht ins Netz

Auf das Lernen in der Gruppe musste in den letzten Wochen leider verzichtet werden. Dennoch möchte die VHS Siebengebirge ihren Teilnehmenden die Möglichkeit anbieten, nicht ganz auf interessante Themen zu verzichten. Vier Vorträge, zum Teil mit der Möglichkeit zur Diskussion oder der angeleiteten praktischen Übung, sollen einen kleinen Ausgleich schaffen:

[mehr]

Appell des Bürgermeisters zu Ostern

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Königswinter,
liebe Freundinnen und Freunde des Siebengebirges,

seit gut drei Wochen leben wir mit den Beschränkungen des Alltagslebens, die Folge der Cortona-Pandemie sind. Auch wenn in unserer Stadt noch kein Todesfall zu beklagen ist und die Zahl von 44 Infizierten nicht sonderlich hoch erscheint, gibt es keinen Grund, die Vorsichtsmaßnahmen nicht mehr ernst zu nehmen. Den Erkrankten wünsche ich von Herzen gute Besserung und allen, die unter häuslicher Quarantäne stehen, Geduld und Gesundheit.

Nach dem, was wir von den Virologen wissen, hat nur das konsequente Kontaktverbot zu einem Abflachen der Infektionskurve geführt. Wie heißt es bei uns so schön: an Schmitz‘ Backes sind wir noch lange nicht vorbei.

[mehr]

Neues auf den Internetseiten: Familientipps in Corona-Zeiten

Rechtzeitig vor dem beginnenden Osterwochenende hat die Familien- und Erziehungsberatungsstelle der Städte Bad Honnef und Königswinter ihre neue
Internetseite „Familientipps in Corona-Zeiten” aktualisiert. Interessierte Eltern finden hier ergänzend zu den bereits veröffentlichen Anregungen und Tipps zum Familienalltag Büchertipps für alle Altersstufen aus dem Kaufmannsladen und der Dollendorfer Bücherstube sowie Bastel-, Spielideen und vieles mehr aus verschiedenen Familienzentren im Siebengebirge. Nicht zu vergessen: Sucht Siggi, das Spiel für Groß und Klein, geht in die 2. Runde. In der Osterwoche ist
Siggi nicht leicht zu finden!

[mehr]

Missbrauchsbeauftragter startet Soforthilfe „Kein Kind alleine lassen“

Missbrauchsbeauftragter Rörig:
„Kinder müssen wissen: Sie sind jetzt nicht alleine!“

Berlin, 09.04.2020 Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, und sein Team haben heute die Website www.kein-kind-alleine-lassen.de gestartet.

[mehr]

„Stärker als Gewalt”

Gewalt erkennen, handeln und Hilfe finden

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Königswinter informiert über das bundesweite Hilfsangebot des Bundesministeriums „Stärker als Gewalt”, mit zahlreichen Informationen und Hilfsangeboten.

Durch das Kontaktverbot auf Grund der Corona-Pandemie ist unser tägliches Leben stark eingeschränkt, was für viele Frauen, Männer und Kinder bedeutet, dass sie zu Hause möglicherweise vermehrt einem oder einer gewalttätigen Partner*in bzw. Elternteil ausgeliefert sind. Die Initiative wendet sich an betroffene Frauen und Männer sowie deren Umfeld. Zugleich appelliert sie an die Gesellschaft, mehr hinzuschauen und einzugreifen, wenn Gewalt geschieht.

[mehr]