Pressemitteilungen

Der Presseservice der Stadt Königswinter präsentiert die neuesten Mitteilungen rund um die Stadtverwaltung im Internet. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der aktuellen Pressemitteilungen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle, Telefon: 02244/889-323 oder 322.

Feed abonnieren

Entspannung für Körper und Seele in Bad Honnef

Die progressive Muskelentspannung gilt als eins der einfachsten und effektivsten Entspannungsverfahren überhaupt. Der Kurs der VHS Siebengebirge richtet sich an gesunde Erwachsene mit Stressbelastung, die schwer zur Ruhe kommen und selten entspannen. Die Progressive Muskelentspannung ist einfach erlernbar.
Durch gezieltes Anspannen und Lösen einzelner Muskelgruppen erreicht man eine tiefe körperliche und auch seelische Entspannung. Stressbedingte Beschwerden wie beispielsweise Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Zähneknirschen und Schulter-Nacken-Verspannungen lassen sich positiv beeinflussen.

[mehr]

Heisterbach – Das Tal der Zisterziensermönche

Sa, 11. September 2021, 14 Uhr, Historische Wanderung

Die Zisterziensermönche von Heisterbach haben viele Spuren im Siebengebirge hinterlassen, die zeigen, dass die Mönche auch technisch und wirtschaftlich sehr versiert waren: Der Kloster- und Kirchenbau, ein ausgeklügeltes System der Wasserversorgung, Mühlen und Weingüter zeugen von ihren vielfältigen Aktivitäten und sind die Themen der Wanderung.

Verlauf der Wanderung: Vom Siebengebirgsmuseum über das ehemalige Klostergut Pfaffenröttchen zum Kloster Heisterbach; Besichtigung der Anlage; Rückweg durch das Mühlental nach Dollendorf (Tour-Ende).

[mehr]

Steinofenbrot aus dem Königswinterer Ofen

Fr, 10. September 2021, ab ca. 14.30 Uhr

Jahrhundertelang war der Bau von Backöfen ein wichtiger Erwerbszweig in Königswinter. Das Siebengebirgsmuseum besitzt einen solchen „Königswinterer Backofen”, in dem regelmäßig Steinofenbrot gebacken wird.

Ablauf:
ca. 14.30 Uhr: Einschießen der Brote
ca. 15.30 Uhr: Ausbacken und Abholung der Brote

Das Museum bittet um telefonische Vorbestellung unter 02223/3703. Es gelten die jeweils aktuellen Vorschriften der Coronaschutzverordnung.

[mehr]

Der jüdische Friedhof in Königswinter

So, 12. September 2021, 15 Uhr, Führung

Veranstaltung in Kooperation mit dem Brückenhofmuseum Oberdollendorf Nach einer kurzen Einleitung im Museum führt Gabriele Wasser (Kleines jüdisches Museum im Brückenhofmuseum) über den jüdischen Friedhof in Königswinter. Themen sind die Geschichte des Friedhofs von seinen Anfängen Ende des 16. Jahrhunderts bis in die Gegenwart, die Lebensgeschichten einiger jüdischer Bürger und die Besonderheiten einer jüdischen Begräbnisstätte.

[mehr]

Fördermittel zur Stärkung der Altstadt von Königswinter

Regierungspräsidentin überreicht Zuwendungsbescheid an Bürgermeister Lutz Wagner

Die Stadt Königswinter erhält Fördermittel von Bund und Land im Zuge des Städtebauförderprogramms „Lebendige Zentren“.
Regierungspräsidentin Gisela Walsken überreichte den Zuwendungsbescheid am 25. August 2021 in Köln persönlich an Bürgermeister Lutz Wagner. Bewilligt wurde eine Förderung in Höhe von 487.000 EUR zur Stärkung der Königswinterer Altstadt. Der Fördersatz beträgt 60 %; d. h. dass die Stadt einen Eigenanteil von 40 % stemmen muss. Gefördert werden mehrere Maßnahmen. So beabsichtigt die Stadt, ein Förderprogramm für Privateigentümer*innen in der Altstadt aufzulegen, um Anreize zu geben für die Renovierung oder Begrünung von Fassaden und Dächern sowie die Entsiegelung und Begrünung von Innenhöfen. Sobald das Förderprogramm eingerichtet ist und Förderanträge gestellt werden können, wird die Stadt eine Pressemitteilung herausgeben und auf der städtischen Internetseite informieren.

[mehr]

Weitere Schritte zur Stärkung der Königswinterer Altstadt

Aufruf: Neue Nutzungsideen für leerstehende Ladenlokale in der Altstadt gesucht

Die Stadt Königswinter erhält weitere Fördermittel im Zuge des vom Land Nordrhein-Westfalen aufgelegten Sofortprogramms zur Stärkung der Innenstädte und Zentren. Die Bezirksregierung Köln hat nun den Förderantrag der Stadt Königswinter auf zusätzliche Mittel in Höhe von rund 171.000 EUR bewilligt. Die Stadt hatte Fördermittel beantragt, um neue Nutzungen in leerstehenden oder von Leerstand bedrohten Ladenlokalen in der Königswinterer Altstadt zu etablieren.

Wie funktioniert das Sofortprogramm? Privateigentümerinnen oder Privateigentümer haben ein leerstehendes Ladenlokal oder Räume für Gastronomie und können keine neuen Mietpersonen finden (oder die bisherigeren Mietpersonen haben gekündigt und es gibt keine absehbare Nachfolgenutzung). Wenn der oder die Eigentümer*in nun bereit ist, die Miete vorübergehend auf bis zu 70 % gegenüber der bisherigen, ortsüblichen Miethöhe zu senken, kann die Stadt die Räumlichkeit befristet für bis zu zwei Jahre anmieten und vermietet sie mit einer zusätzlichen Ermäßigung für maximal zwei Jahre an Nutzungsinteressenten weiter.

[mehr]

Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO

In der ab dem 2. September 2021 gültigen Fassung / Änderungen sind Gelb markiert

[mehr]

Sprechstunde der Projektgruppe Computer & Internet

Nach langer Pause bietet die ehrenamtlich tätige Projektgruppe aus Aktiv im Alter „Computer & Internet” wieder ihre kostenlose Sprechstunde in Präsenz an.
Die Teilnahme an der Sprechstunde kann nur nach vorheriger Anmeldung und für Personen, die entweder vollständig geimpft oder genesen sind, erfolgen. Ein entsprechender Nachweis ist der Gruppe vorzulegen.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie kann es jederzeit zur Absage von Terminen kommen.

[mehr]

Der rote Schirm

Mi, 8. September 2021, 18 Uhr, Kostprobe

Gerhard Schade, ehrenamtlicher Mitarbeiter des Siebengebirgsmuseums, präsentiert in seinem Vortrag eine abwechslungsreiche Auswahl historischer Ansichtskarten mit vielen spannenden und kuriosen Details. Im Mittelpunkt steht der rote Schirm – ein winziges Detail, das auf vielen Karten zu finden ist, die um 1900 entstanden sind. Hinzu kommen auch Karten mit ungewöhnlichen Ansichten oder Perspektiven, die nicht zum gängigen Repertoire der touristischen Attraktionen im Siebengebirge gehören.

[mehr]

Kostenloses Online-Seminar für Hochwassergeschädigte

Ein Online-Seminar der Energieagentur Rhein-Sieg e.V.

Neustart nach dem Hochwasser: Betroffene, deren Häuser Schäden durch die Wassermassen erlitten haben, stehen aktuell vor großen Herausforderungen. Im kostenlosen Online-Seminar der Verbraucherzentrale NRW, gibt es fachkundige Tipps zur richtigen Gebäudetrocknung und Antworten zum Heizungstausch. 

[mehr]