Kunst, Kultur und Literatur

Ausstellungseröffnung: 70 Jahre Grundgesetz

Im Rahmen des "Königssommer XXL"

20.07.2019 von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 20. Juli bis 25. August 2019
Öffnungszeiten: Samstag & Sonntag, jeweils 14 bis 18 Uhr und nach Absprache

96 Künstler interpretieren das Grundgesetz


Politik in Bewegung: Helmut Kohl und Willy Brandt, Helmut Schmidt und Gerhard Schröder auf dem Kettenkarussell – so illustriert die Malerin Angela Schmitz den Artikel 68 des Grundgesetzes (linkes Foto), wo es um die Vertrauensfrage des Kanzlers, Auflösung des Bundestages und Neuwahl geht. Nina Herold hat in ihrem Bild vor dem Museum Alexander Koenig einen Berg Tassen mit Emblemen gemalt (rechts). Die Bonner Künstlerin widmet sich dem Artikel 139, in dem es recht kompliziert um die Überführung, Auflösung und Abwicklung von Einrichtungen, die der Bundesregierung unterstehen geht. Das sind nur zwei von 144 Werke von 96 nationalen und internationalen Künstlern der Bonner Ateliergemeinschaft Kunstbrennerei e.V. und Künstlergruppe AMorph, die sich anlässlich des Jubiläums „70 Jahre Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland“ Gedanken zu den einzelnen Artikeln gemacht haben. Initiiert wurde das Projekt von der Bonner Künstlerplattform „AMorph“. Die 40 mal 40 Zentimeter großen Werke wurden bereits 2018 auf eine Wanderausstellung geschickt, die unter anderem im NRW-Landtag in Düsseldorf und im Bonner Landgericht zu sehen waren. (Ausschnitt Artikel General-Anzeiger, 27.03.2019, S.12)



Foto zur Ausstellung GRUNDGESETZ der Künstlergruppe AMorph.

Arbeit von Jérôme Pedilla zu Artikel 17GG / "Jedermann hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden."

Veranstaltungsort(e)
Kunstforum Palastweiher
53639 Königswinter
Winzerstraße 7
Zurück