Schülerfahrkosten

Leistungsbeschreibung

Nach § 5 Abs. 2 der Schülerfahrkostenverordnung NRW (SchfkVO) entstehen Fahrkosten notwendig, wenn der Schulweg in der einfachen Entfernung mehr als
       2,0 km für Schüler/innen der Primarstufe
       3,5 km der Sekundarstufe I, sowie der Jahrgangsstufe 10 des Gymnasiums
       5,0 km der Sekundarstufe II
beträgt.
 
Gemäß § 7 Abs. 1 SchfkVO ist der Schulweg im Sinne dieser Verordnung der kürzeste Weg (Fußweg) zwischen der Wohnung der Schülerin oder des Schülers und der nächstgelegenen Schule. Der Schulweg beginnt an der Haustür des Wohngebäudes und endet am nächstliegenden Eingang des Schulgrundstücks.
 
Die Stadt Königswinter bedient sich bei der Bemessung des Fußweges dem Falk-Routenplaner.
 
An den weiterführenden Schulen der Stadt Königswinter und an der Grundschule am Lauterbach (Stieldorf) ist das Schülerticket eingeführt worden. Dadurch, dass sich der Schulträger gemäß § 12 Abs. 3 der Schülerfahrkostenverordnung (SchfkVO) für die Einführung des Schülertickets entschieden hat, ist seine Verpflichtung zur Übernahme der notwendigen Beförderungskosten i. S. d. § 13 SchfkVO als erfüllt anzusehen. D.h., durch die Einführung des Schülertickets an den weiterführenden Schulen der Stadt Königswinter und der Grundschule Stieldorf erfolgt keine anderweitige Fahrkostenerstattung mehr.

Infos zum Schülerticket erhalten Sie hier.  (Leistung Schülerticket)
 
Nähere Angaben zum Verfahren der Erstattung von Schülerfahrkosten an den übrigen Grundschulen erhalten Sie hier.
Die erforderlichen Antragsvordrucke erhalten Sie in den Schulsekretariaten.

Dezernat II - Schule, Sport und Jugend (40) – Geschäftsbereich

Anschrift
Rathaus Königswinter-Altstadt
Drachenfelsstr. 9-11
53639Königswinter

Kontakt

Telefon:
02244 889 0
Fax:
02244 889 378

Schul- und Sportverwaltung (400) – Servicebereich

Anschrift
Rathaus Königswinter-Altstadt
Drachenfelsstr. 9-11
53639Königswinter

Kontakt

Telefon:
02244 889 0
Fax:
02244 889 378

Mitarbeitende

FrauManuelaSchneider

Sachbearbeiterin
Schul- und Sportverwaltung (40/400)

Sprechzeit:
Mo bis Fr: 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Di - Mi: 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr
und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Do: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Telefon:
02244 889-314
Raum:
210