Grundlagen

Grundlagen

Im integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) werden aufbauend auf den bereits bestehenden Konzepten und Planungen alle wesentlichen planungsrelevanten Themen im Gesamtzusammenhang betrachtet. Dies betrifft insbesondere folgende Bereiche:

  • Siedlungsräumliche und demografische Entwicklung,
  • Wohnen,
  • Arbeiten und Wirtschaft,
  • Einzelhandel und Nahversorgung,
  • Technische und soziale Infrastruktur,
    Verkehr und Mobilität,
  • Natur, Freiraum und Tourismus.

Um die Fülle an Informationen in überschaubare und diskutierbare Einheiten zu gliedern, hat sich ein System aus Fachbeiträgen als geeignet erwiesen. Die fachbezogenen Informationen, Daten und Themenfelder können so strukturiert erfasst und analysiert werden. Die Fachbeiträge sollen auch die Grundlage für die spätere Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes darstellen und sind dann soweit erforderlich zu vertiefen, zu ergänzen und zu aktualisieren.

Als Grundlage für die siedlungsräumliche Entwicklung und zur Ermittlung vorhandener Reserve- und Entwicklungsflächen hat die Stadtverwaltung eine gesamtstädtische Potenzialflächenerhebung und -bewertung erstellt und fortgeschrieben.

Für die Themenbereiche „Wohnen“, „Arbeiten und Wirtschaft“ sowie „Einzelhandel und Nahversorgung“ liegen mit dem Handlungskonzept Wohnen, dem Gemeinsamen Gewerbeflächenentwicklungskonzept für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis und dem Einzelhandels- und Zentrenkonzept bereits Konzepte vor, die als eigenständige Fachbeiträge in das ISEK aufgenommen wurden.

Zu den Themenbereichen „Technische Infrastruktur“ und „Soziale Infrastruktur“ wurden im Rahmen der Bestandsaufnahme anhand der bisher vorliegenden Informationen, Daten und Gutachten der Fachbeitrag Technische Infrastruktur und der Fachbeitrag Soziale Infrastruktur durch das Büro MWM erarbeitet.

Für das Themenfeld „Mobilität“ liegt u.a. eine verkehrsgutachterliche Ersteinschätzung vor, die in den Berichtsentwurf zum ISEK unter dem Kapitel „Mobilität“ eingearbeitet wurde. Der Berichtsentwurf enthält neben dem Kapitel „Mobilität“ auch Kapitel zur demografischen und siedlungsstrukturellen Entwicklung sowie ein Kapitel „Natur, Freiraum und Tourismus“ in dem die wesentlichen Grundlagen, vorhandenen Konzepte und Zielaussagen zu den jeweiligen Handlungsfeldern zusammengefasst wurden.

Keine Daten gefunden ...