Equal Pay Day

Das Datum für den EPD (Tag für gleiche Bezahlung) wird jährlich neu festgelegt. Es ist der Tag, bis zu dem die Frauen arbeiten müssten, um das gleiche Entgelt zu erhalten, das die Männer im Jahr 2014 statistisch durchschnittlich verdient haben. Der EPD hat seinen Ursprung in den USA. 2007 griff das Bundesfrauennetzwerk Business & Professional Women (BPW) Germany die Problematik der ungleichen Bezahlung auf, in dem es die Initiative "Rote Tasche" startete. Die roten Taschen symbolisieren, dass Frauen "weniger in der Tasche" haben als Männer. Bereits ein Jahr später führte das BPW mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend den EPD durch. Wie kommt es aber zu diesem Gehaltsgefälle?

[mehr]

EqualPayDay 2022: „Care-Arbeit ist MEHR W€RT!“ am 11. März 2022

Veranstaltung der LAG NRW Geschäftsstelle

Online-Veranstaltung mit der Landespolitik in der Landeshauptstadt. Die eingeladenen Podiumsgäste werden vor Ort anwesend sein und alle Interessierten können die Veranstaltung per Liveübertragung verfolgen: https://t1p.de/EPD2022

Diese würde, wie schon die Veranstaltung zum §218 live über den Youtube-Kanal übertragen werden. Geplant ist die Veranstaltung am 11. März in der Zeit von 12.30 Uhr bis 15.00 Uhr. Die LAG freut sich über eine hochkarätige Besetzung der Fachtagung:
Die Begrüßung der Gäste wird durch den Ministerpräsident Hendrik Wüst, den Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf Dr. Stephan Keller und die Vorsitzende des FrauenRates NRW Andrea Rupp erfolgen.

[mehr]
Frau Frauke Fischer
Gleichstellungsbeauftragte (17)
Gleichstellungsbeauftragte
Rathaus Königswinter-Altstadt
Drachenfelsstraße 3
53639 Königswinter
H 1.1

Sprechzeit:
Mo bis Fr 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Mo bis Mi 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Do 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr