Väter stärker einbeziehen - Familienpolitische Weichenstellungen vornehmen

Informationen und Veranstaltungen der Landesarbeitsgemeinschaft Väterarbeit in NRW

Corona war in den letzten 14 Monaten auch bei unserer Arbeit mit Vätern ein beherrschendes Thema. Dass neben den Belastungen für Väter und Mütter auch positive Erfahrungen gemacht werden könnten, haben wir auch an dieser Stelle mehrfach betont. Damit die damit verbundenen Chancen in Zukunft genutzt werden können, sind verschiedene familienpolitische Weichenstellungen erforderlich. Der Vorstand der LAG-V hat diese in einer Stellungnahme zusammengefasst. Dort heißt es unter anderem:

„Die Erfahrungen der letzten zwölf Monate verdeutlichen, dass traditionelle Vorstellungen und Haltungen zum Rollenverständnis der Geschlechter immer noch weit verbreitet sind. Mit dem Blick auf die Zeit nach der Pandemie ist es für die LAG-Väterarbeit deshalb wichtig, nicht einfach an den Februar 2020 anzuknüpfen, sondern aus den Erfahrungen die Konsequenzen zu ziehen, welche Vätern die Wege in die Familie erleichtern und ihnen das Aufrechterhalten von Beziehungen und Bindungen auch nach einer Trennung ermöglichen.

Reformstaus beseitigen

Die LAG Väterarbeit NRW fordert daher, folgende Punkte auf die familienpolitische Agenda zu setzen und zügig in geltendes Recht umzusetzen.

Einen Rechtsanspruch auf eine Vaterschaftsfreistellung von 14 Tagen nach der Geburt eines Kindes entsprechend der Vereinbarkeitsrichtlinie der EU
die Weiterentwicklung von Elternzeit und Elterngeld im Sinne einer Ausweitung der Partner- bzw. Väter- Monate und einer mittelfristig anzustrebenden paritätischen Aufteilung der verfügbaren Zeit zwischen den Elternteilen,
die automatische Zuordnung des Sorgerechts nach Anerkennung der Vaterschaft sowie
eine Änderung des Grundsatzes ‚einer betreut, einer zahlt‘ beim Unterhaltsrechts nach einer Scheidung bzw. Trennung …“
Die gesamte Stellungnahme können Sie hier nachlesen.

Werkstattgespräche

Wie bereits angekündigt, findet am Donnerstag, den 27. Mai, um 15:30 Uhr, das erste von drei Online Werkstattgesprächen im 1. Halbjahr statt. Für das Thema 'Homeschooling und Umgang mit digitalen Medien' haben wir Daniel Heinz, Projektleiter bei der Fachstelle für Jugendmedienkultur gewinnen können. Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit befinden sich hier.

Im Juni und Juli sind weitere Online Runden zu den Themen 'Corona und Gewalt in Familien' mit Prof. Menno Baumann und 'Geteilte Betreuung nach Trennung und Scheidung' mit Prof*in Christine Schnor, geplant. Die Termine werden wir rechtzeitig kommunizieren.

Sie dürfen die Infos über die Werkstattgespräche gerne an Kollegen und Kolleginnen weitergeben.

Vätertagung

Am 16. November wird die LAG-V, mit finanzieller Förderung des MKFFI, die nächste Vätertagung ausrichten. Das Thema lautet: „Weichenstellungen – Einflussfaktoren auf väterliches Engagement im Lebensverlauf“. Wir möchten Sie dazu einladen, an der Vorbereitung der Veranstaltung mitzuwirken. Dazu plant die Geschäftsstelle der LAG-V als erstes zwei Zoom-Meetings. Und zwar am 18. Mai von 15:30 bis 17:00 Uhr und alternativ am 21. Mai von 13:00 bis 14:30 Uhr. Teilen Sie mir bitte mit, an welchem der beiden Termine Sie teilnehmen möchten, die Zugangsdaten erhalten Sie dann zeitnah.

Vatertag

An diesem Donnerstag findet der zweite 'Vatertag' unter Pandemiebedingungen statt. Die Geschäftsstelle wirft in dieser und der kommenden Woche einen Blick darauf, welche 'Väter-Bilder' dazu in den (sozialen) Medien transportiert werden und wird die Auswertung dieser 'Feldbeobachtung' Anfang Juni veröffentlichen.

Den Blick der Väter selber auf diesen Tag und ihr Vatersein hat Heiner Fischer hier zusammengetragen #vaterschaftistmehr. Die Video-Statements sind dort ab dem 13. Mai zu sehen.

Ausblick

Am vergangenen Freitag hat auch der Bundesrat dem Gesetz zur Reform der Kinder- und Jugendhilfe im Sozialgesetzbuch - SGB VIII - zugestimmt. Damit verbunden sind auch Regelungen zur stärkeren Einbeziehung von nicht sorgeberechtigten Vätern. Wir werden uns die entsprechenden Formulierungen genau ansehen und über die Konsequenzen berichten.

Termine

27. Mai 2021, 15:30 uhr, 'Homeschooling und digitale Medien! * Online Werkstattgespräch mit Daniel Heinz * zur Anmeldung

16. Juni 2021, 16:00 Uhr ' 'Corona und Gewalt in Familien'  * Online Werkstattgespräch mit Prof. Menno Baumann

16. November 2021 Weichenstellungen – Einflussfaktoren auf väterliches Engagement im Lebensverlauf * Fachtagung