Pressemitteilungen

Der Presseservice der Stadt Königswinter präsentiert die neuesten Mitteilungen rund um die Stadtverwaltung im Internet. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der aktuellen Pressemitteilungen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle, Telefon: 02244/889-323 oder 322.

Feed abonnieren

Naturgarten „Drachenparadies“ feiert am 13. Mai großes Jubiläum

Es ist nicht schwer, Hausgärten und öffentliche Grünflächen mit relativ einfachen Maßnahmen wieder lebendig und artenreich zu gestalten. Wie, das kann man in Königswinter ganz einfach im Naturgarten der Drachenfelsschule in Niederdollendorf erleben. Auf 700 qm wachsen hier einheimische Wildblumen und Blühstauden, eine Wildrosenhecke und Sträucher.

[mehr]

Sprechstunde mit dem Bürgermeister

Neue Termine im Mai

Bürgermeister Lutz Wagner steht den Königswinterer Bürgerinnen und Bürgern für alle städtischen Angelegenheiten in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Coronabedingt sind weiterhin keine persönlichen Gespräche im Büro des Bürgermeisters möglich. Daher bietet Bürgermeister Lutz Wagner eine regelmäßige Bürgersprechstunde auch als Videokonferenz an. Er steht den Bürgerinnen und Bürgern für alle städtischen Angelegenheiten in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

[mehr]

Frankierung von Briefwahlunterlagen

Die Stadt Königswinter weist darauf hin, dass es bei der Frankierung von Briefwahlunterlagen teilweise zu Unterfrankierungen gekommen ist, so dass in Einzelfällen Nachporto von der Post verlangt wurde. Für Betroffene, die die Annahme verweigern, entstehen keine Kosten und das Wahlamt versendet die Wahlunterlagen erneut.
Personen, die das Nachporto bezahlt haben, wenden sich bitte unter Beifügung eines Nachweises an die E-Mail Adresse stadtverwaltung@koenigswinter.de. Die Kosten werden erstattet.

Die Stadt Königswinter bittet, das Versehen zu entschuldigen.

[mehr]

Literatur to go: Bücherschrank lädt zum Tauschen und Schmökern in Niederdollendorf ein

Literaturfans suchen immer und überall nach neuen Büchern. Gerne werden eigene Bücher auch weitergegeben, damit andere ebenfalls in deren Genuss kommen. Die Möglichkeit dieses Austauschs bietet der neu eröffnete Bücherschrank für Bürgerinnen und Bürger der Stadt Königswinter in Niederdollendorf. Das System dahinter ist einfach: Wer in dem Schrank ein interessantes Buch findet, kann dies einfach mitnehmen. Genauso können Bücher, die abgegeben werden möchten, ebenfalls dort hineingestellt werden. So kann jemand anderes dieses Buch für sich entdecken und ebenfalls die Freude des Lesens erfahren.

[mehr]

Der Schiltacher Flößerverein e.V. macht Halt in Königswinter

Erstmalig seit über 30 Jahren konnte ein Floß auf dem Rhein bewundert werden

Erstmalig seit über 30 Jahren konnte man wieder ein Floß auf dem Rhein bewundern. Der Schiltacher Flößerverein e.V. aus dem Schwarzwald machten am 28. April 2022 mit ihrem Floß in Königswinter Halt. Die Flößer starteten am 22. April 2022 in Steinmauern flussabwärts in Richtung Köln. Mit ihrem 15 Meter langem Floß ging es innerhalb von einer Woche von Steinmauern etappenweise nach Altlußheim, Gernsheim, Schierstein, Kamp-Bornhofen und Hammerstein nach Königswinter. Die Flößer fahren nach ihrem Besuch in Königswinter weiter nach Niederkassel-Mondorf und beenden die Fahrt in Leverkusen-Hitdorf. Der Verein möchte mit der Flussfahrt auf die Bedeutung der Flößerei als historisches Kulturerbe aufmerksam machen.

[mehr]

Ein Leben mit Hochsensibilität

Was ist Hochsensibilität und wie wirkt sie sich aus? Immer mehr Menschen leiden unter diesem Phänomen. Die VHS Siebengebirge bietet in Kooperation mit dem CURA Krankenhaus in Bad Honnef eine Tagesveranstaltung zu der Thematik an. Neben zahlreichen Informationen und gedanklichem Austausch arbeiten die Teilnehmenden mit Methoden zur besseren Erfassung ihrer Bedürfnisse und zur eigenen persönlichen Abgrenzung. Außerdem werden Ernährungstipps gegeben.

[mehr]

Mal ganz ohne Fleisch – genussvoll vegetarisch

Gerichte ohne Fleisch können sehr abwechslungsreich sein. Die VHS Siebengebirge bietet in einem Abendkurs die Chance, diese vielfältigen Bereicherungen für den Speiseplan auszuprobieren und anschließend gemeinsam zu verzehren. Auf dem Programm stehen unter anderem ein falscher Hase aus Grünkern, diverse gefüllte Gemüsesorten, griechische Auberginen-Musaka oder ein indisches Linsendal.

[mehr]

Naturnahe Gärten

Pflanzen Sie auch gern Tiere? Kein Problem, denn einheimische Wildpflanzen auf Balkonen, in Gärten, und an öffentlichen Plätzen bieten Nahrung und Lebensräume für Arten wie Wildbienen und Schmetterlinge. Auch wenn in den letzten Jahren das Interesse an naturnahen Gärten wächst, werden dennoch die wenigsten Bereiche artenreich und vielfältig gestaltet. Dabei bieten Gärten, Balkone, Freiflächen und Plätze in unseren Städten die Möglichkeit, mit einfachen Mitteln die Vielfalt der einheimischen Flora und Fauna zu schützen und zu fördern.

[mehr]

Königswinter erhält 11 Klimabäume im Rahmen der Aktion „1.000 Klimabäume für unsere Kommunen“

Die Stadt Königswinter und das Energieunternehmen Westenergie haben 11 neue sogenannte Klimabäume in der Stadt gepflanzt. Die gepflanzten Bäume gelten nach jetziger Forschung als besonders stressresistent gegen klimatische Veränderungen und können besser Hitzewellen und Starkregen standhalten. Die Stadt Königswinter entschied sich bei dem Projekt für jeweils vier Exemplare der Rotbuchengattung „Fagus sylvatica“ und „Quercus petraea“, einer Eichenart, sowie drei Birnenbäume der Gattung „Pyrus communis“.

[mehr]

Tag der Städtebauförderung im Hallenbad Königswinter

Informationen zum Förderprogramm und Führungen durch den Technikbereich

Im Rahmen des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ wurde der Neubau des Hallenbades in Königswinter-Altstadt mit einer Zuwendung in Höhe von 484.000 EUR bedacht. Die Stadtverwaltung Königswinter präsentiert daher gemeinsam mit dem Betreiber des Hallenbades anlässlich des Tages der Städtebauförderung am Samstag, den 14. Mai 2022 das neue Hallenbad in der Bahnhofsallee 65. In der Zeit von 12.30 bis 15.30 Uhr können sich Interessierte im Foyer des Hallenbades rund um das Förderprogramm und den Neubau informieren.

[mehr]