Die Mutter des Helden

ein Flamencotheater für Kinder ab sechs Jahren

Der Schwertkämpfer Dick van Dyke wird in den Palast des verzweifelten Königs gerufen und erhält von ihm die Aufgabe, gegen den schwarzen Ritter der Grenze zu kämpfen, der damit droht, das Königreich zu zerstören.

Der neue König hatte nämlich von seinem Vater nicht nur sein Königreich geerbt, sondern auch hohe Schulden beim schwarzen Ritter der Grenze und der verlangt nun seine hunderttausend Goldstücke zurück.

Dick van Dyke begibt sich also auf eine abenteuerliche Reise, die ihn in prunkvolle Paläste und durch düstere Wälder führt – aber der Held ist nicht allein unterwegs, sondern immer in Begleitung seiner überfürsorglichen Mutter.

Die Reise der beiden wird mit spanischer Musik aus fünf Jahrhunderten von Gitarrenschülerinnen und -schülern der Musikschule der Stadt Königswinter begleitet.

Das Theaterprojekt ist eine Kooperation zwischen der Musikschule, der Schauspielschule Siegburg und der Studiobühne Siegburg. Die Gesamtleitung liegt in den Händen des Gitarrendozenten Götz Berger.

Aufführungstermine in Königswinter:

Sonntag, 26. Januar 2020, 11 Uhr und 16 Uhr im Königswinterer Hof, Hauptstr. 379 in Königswinter-Altstadt

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Aufführungstermin in Siegburg:

Sonntag, 16. Februar 2020, 16 Uhr in der Studiobühne Siegburg, Humperdinckstr. 27, 53721 Siegburg

Das Kooperationsprojekt wird durch Fördermittel der Stiftung der Sparda-Bank West ermöglicht und durch die Stiftung der Familie Lemmerz finanziell unterstützt.

 

Keine Daten gefunden ...