Opferhilfe Bonn/Rhein-Sieg

Opferhilfehandbuch für die Region neu herausgegeben
Der Arbeitskreis Opferschutz Bonn-Rhein-Sieg ist ein Netzwerk von rund 50 Institutionen und Fachkräften, die in der Region Bonn/Rhein-Sieg mit Gewaltopfern arbeiten oder sich für deren Anliegen einsetzen. Ziel des Arbeitskreises ist es, Opfer und Zeugen von traumatischen Erlebnissen durch verschiedene Maßnahmen und Projekte besser zu schützen und Hilfestrukturen zu verbessern.
Das Organisationsteam dieses Netzwerkes hat das erstmals 2008 herausgegebene Opferhilfehandbuch für die Region grundlegend überarbeitet und in aktualisierter neuer Version aufgelegt.
Das Opferhilfehandbuch erleichtert die Suche nach unterschiedlichen Anlaufstellen für Opfer und Zeugen traumatischer Erlebnisse sowie für deren Angehörige, indem es die vielfältigen Institutionen und ihre Angebote in gebündelter und übersichtlicher Form, geordnet nach Themenbereichen und Zielgruppen zusammengefasst.
Mit dem Schwerpunkt der akuten Krisenhilfe werden nicht nur Adressen vermittelt, sondern es wird auch Auskunft gegeben über Erreichbarkeiten, mögliche Wartezeiten und Notfalltermine.
Ergänzt wird dieses unmittelbare Hilfespektrum durch eine Vielzahl von thematisch strukturierten, weiterführenden und ergänzenden Beratungs- und Therapieangeboten sowie die Angabe von finanziellen und rechtlichen Hilfen. Eine Zusammenstellung von Internetadressen, Online-Beratungsstellen, Broschüren und Wegweisern sowie ein kurzer Überblick zu grundlegenden Opferrechten schließt das Opferhilfehandbuch ab.
Die Kenntnis der richtigen AnsprechpartnerInnen erspart im jeweiligen Bedarfsfall eine lange und belastende Suche nach passenden Hilfseinrichtungen. Frühzeitige und passende Hilfen können dazu beitragen, langfristige Folgen von Traumatisierungen zu vermeiden. So wurde die erste Auflage des Handbuches in den letzten Jahren sehr rege nachgefragt.
„Wir möchten uns sehr herzlich bei allen bedanken, die bei der Neuauflage des Handbuches mitgewirkt haben. Ein besonderer Dank geht an die Gleichstellungsstellen aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis, die Städte- und Gemeinden-Stiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis und die Hannah-Stiftung gegen sexuelle Gewalt, die das Handbuch finanziell unterstützt haben“, betont Conny Schulte für das Organisationsteam des Arbeitskreises.
Das Handbuch ist als Pdf-Datei auch online auf folgenden Seiten einzusehen und herunterzuladen: www.beratung-bonn.de; www.bonn.de (Stichwort Opferhilfehandbuch), www.rhein-sieg-kreis.de und www.marien-hospital-bonn.de
Kontakt: Conny Schulte, Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt, Tel.: 0228/635524, info@beratung-bonn.de