Museumsfest im Museumsgarten - Kabarett

Der Bürger- und Verkehrsverein 1861 e.V. "Alt-Königswinter" präsentiert
Rainer Pause und Martin Stankowski:
"Der Rheinländer an sich "
Alle reden vom Rheinländer, aber keiner kennt ihn!
Jedenfalls weiß kaum einer, woher er stammt, wovon er gelebt hat und wie er gestorben ist.
Genau so ist es mit seinem Stammesgebiet, dem Rheinland, dessen Grenzen weitgehend im Dunkeln liegen.
Und was ist mit den rheinischen Helden und wer hat ihnen die Denkmäler errichtet?
Wer ist überhaupt ein Held am Rhein? Marx oder Ostermann?
Böll oder Adenauer? Ritter Roland oder Schwester Hildegard?
Und worauf können die Rheinländer stolz sein? Kölsch oder Alt? Löwensenf oder Haribo?
Der Rheinland-Historiker Martin Stankowski weiß natürlich Antworten auf diese Fragen, aber Fritz Litzmann, alias Rainer Pause, weiß alles besser. Er hat als Alterspräsident des Heimatvereins Rhenania die rheinische Geschichte schließlich nicht nur mitgelitten, sondern auch mitgestaltet.
Das Rheinland, seine Helden, seine Grenzen, seine Denkmäler, Köln, Bonn, das Siebengebirge, Königswinter und der Rest - das ist die Substanz dieses kabarettistorischen Abends.

Karten: 20,- Euro
an der Abendkasse oder im Vorverkauf im Museum bzw. telefonisch unter 02223-3703.
Einlass: ab 18.30 Uhr

Bei schlechter Witterung findet der Auftritt im Museumsfoyer statt.


Termin

Samstag, 14.07.2018

19:30 Uhr

Veranstaltungsort
Siebengebirgsmuseum
53639 Königswinter
Kellerstraße 16
Homepage: www.siebengebirgsmuseum.de
Vorverkauf
Siebengebirgsmuseum
53639 Königswinter
Kellerstraße 16
Homepage: www.siebengebirgsmuseum.de
Kategorien: Bühne, Theater