„WhatsApp, Snapchat, Instagram und Co“

Am Donnerstag, 9. November 2017, findet um 19:00 Uhr in der Aula des Schulzentrums Königswinter-Oberpleis (Dollendorfer Straße 64), ein kostenloser Informationsabend zu Chancen und Gefahren der Mediennutzung für Kinder und Jugendliche statt. Dieser Informationsabend richtet sich an Eltern von Schülern der 5.-7. Klasse, LehrerInnen und weitere Interessierte. Der Informationsabend vermittelt Grundlagenwissen zu Online Communities/Messengern und gibt die Möglichkeit, mit Schülern von weiterführenden Schulen aus Königswinter ins Gespräch zu kommen, die die die Referentin Kristin Langer unterstützen. Die diplomierte Medienpädagogin ist Referentin im Auftrag der Landesanstalt für Medien NRW sowie Mediencoach bei SCHAU HIN!, dem Medienratgeber für Familien. Der Gesprächs- und Informationsabend wird von der Initiative „Eltern und Medien“ ermöglicht und vom Servicebereich Kinder-, Jugend- und Familienhilfe der Stadt Königswinter in Zusammenarbeit dem Gymnasium am Oelberg, der Integrativen Gesamtschule Königswinter und der VHS Siebengebirge angeboten. WhatsApp ist laut JIM-Studie 2016 die beliebteste App unter den 12- bis 19-Jährigen und auch von den 10- bis 13-jährigen Befragten der KIM-Studie 2016 sind ein Drittel bei WhatsApp aktiv; zwischen 70 und 80% besitzen ein Handy/Smartphone. An zweiter Stelle der Nutzungshäufigkeit steht nach Anrufen von/bei Eltern das Schreiben und Lesen von Nachrichten via Smartphone. Häufig wissen Eltern nicht, was ihre Kinder untereinander mitteilen und sind ratlos, wie sie sich verhalten sollen. wie und warum sie die Dienste mit ihrem Smartphone verwenden. Warum und wann es wichtig ist, persönliche Daten zu schützen, wird ebenfalls an dem Abend vermittelt. Weitere Informationen gibt es beim Servicebereich Kinder-, Jugend- und Familienhilfe unter Tel. 02244-8895320

Montag, 16. Oktober 2017