Besuch der Mucherwiese

Naturschutz und -nutzung auf dem Bio- und Kulturhof im Siebengebirge

Die VHS Siebengebirge bietet in Kooperation mit dem Mucherwiese e. V. am Donnerstag, 10. Oktober 2019, von 16 Uhr bis 18.15 Uhr, einen informativen Rundgang über das Gelände der Mucherwiese an. Die Teilnehmenden erfahren die Hintergründe des Ortes, seine Wirtschaftsweise und den Wert lokaler Initiativen für Naturschutz und Landschaftspflege.

Der Bio- und Kulturhof Mucherwiese liegt im Naturschutzgebiet Siebengebirge und bietet neben einer reichen biologischen Vielfalt einen Ort der Erholung, Sinneserfahrung und sozialen Begegnung. Um die Wohn- und Wirtschaftsgebäude des alten Gärtnerhofes erstrecken sich Blumen- und Gemüsegärten sowie Schaf- und Pferdeweiden, Orchideenwiesen und Wald.

Der unter biologisch-dynamischen Gesichtspunkten betriebene Gartenbau sowie die ökologische Landschaftspflege sorgen für eine kleinteilige Kulturlandschaft zwischen Bad Honnef und den Wäldern des Siebengebirges. In den 1930er Jahren von dem Maler und Bildhauer Walther Kniebe gegründet, um einen Ort für künstlerischen und sozialen Austausch sowie für biologisch-dynamische Landschaftspflege zu schaffen, wird das Areal heute von dem gemeinnützigen Verein Mucherwiese e.V. getragen und bewirtschaftet.

Bitte beachten: Parken ist auf dem Gelände des Hofs nicht möglich, es sind die Parkmöglichkeiten an der Jugendherberge oder am Eingang des Mucherwiesentals zu nutzen. Für den Fußweg sind ca. 20 Minuten einzuplanen.

Die Veranstaltung ist entgeltfrei, eine Spende für den Mucherwiese e. V. wird erbeten. Um Anmeldung bis Donnerstag, 10. Oktober 2019, um 12.30 Uhr, wird gebeten. Auskunft und Anmeldung bei der Geschäftsstelle der VHS Siebengebirge: Tel.: 02244/889-203 oder -208 oder vhs@koenigswinter.de.