Die Entwicklung der Abwassergebühren von 2006 bis 2012

Jedes Jahr werden die Gebührensätze vom Abwasserwerk nach dem sogenannten Kostendeckungsprinzip neu kalkuliert und festgesetzt. Dies bedeutet, dass das veranschlagte Gebührenaufkommen den voraussichtlich anfallenden Kosten der Dienstleitung entsprechen soll. Um festzustellen wie hoch die Kosten für die Abwasserentsorgung und -reinigung im nächsten Jahr werden, müssen die voraussichtlich anfallenden Kosten nach ihrem Zweck, sowie in die Bereiche "Schmutz"- und "Niederschlagswasser" aufgeteilt werden. Die größten Kostenpositionen sind dabei Personal-, Energie- und Unterhaltungskosten der Kanäle, Pumpwerke und nicht zuletzt der Kläranlage. Aus der Summe aller Kostenpositionen ergibt sich letzten Endes der Betrag, welcher von den Abwassergebühren abgedeckt werden muss. Als Berechnungsgrundlage für das Schmutzwasser dient die voraussichtlich anfallende Menge Frischwasser, die im kommenden Jahr bezogen wird. Die Berechnungsgrundlage des Niederschlagswassers ergibt sich aus den bebauten und befestigten Flächen der erschlossenen Grundstücke.

Von 2006 bis 2009 konnte der Gebührensatz für die Niederschlagswasserbeseitigung um 15 Cent pro Quadratmeter gesenkt werden. Bei der Schmutzwassergebühr waren es insgesamt sogar 20 Cent pro Kubikmeter. Dies entspricht einer Senkung der Gebühren im Schmutzwasserbereich von 4,89 %. Neben der notwendigen Erhöhung der Schmutzwassergebühr (SW) in 2010 um 23 Cent, konnte die Niederschlagswassergebühr (NW) auch in 2010 um weitere 3 Cent gesenkt werden. Im Folgenden wurde der Gebührenverlauf der Niederschlagswassergebühr graphisch dargestellt.

Gebührenverlauf der Niederschlagswassergebühr

 

 

Im Jahr 2011 konnten sowohl die Schmutzwasser- als auch die Niederschlagswassergebühr konstant gehalten werden. Umso mehr freut es die Stadt Königswinter und nicht zuletzt auch die Bürger, dass die Abwassergebühren für 2012 wieder gesenkt werden können. Die Schmutzwassergebühr fällt pro Kubikmeter von 4,12 € auf 4,00 €. Pro Quadratmeter Niederschlagswasser müssen in 2012 nur noch 1,09 € statt 1,18 € gezahlt werden.

Nachfolgend sehen Sie graphisch dargestellt die Entwicklung der Schmutzwassergebühren von 2006 bis 2012.

 

Gebührenverlauf der Schmutzwassergebühren

 

 

Ziel der Stadt Königswinter ist es, auch in den kommenden Jahren die Abwassergebühren dauerhaft zu senken.

 


 

Zurück