Hochwasser-Information 4/2018


Höchststand erreicht!

Die vorhergesagten Hochwasserstände sind glücklicherweise nicht erreicht worden. Der Rheinpegel Andernach hat heute Morgen mit einem Wasserstand von 8,32 m seinen Höchststand erreicht und wird in den nächsten Tagen kontinuierlich sinken.
Das Hochwassermeldezentrum Mainz geht in der aktuellen Vorhersage davon aus, dass sich der vorgenannte Rheinpegel in nächster Zeit wie folgt entwickeln wird:
09.01.2018 um 11.00 Uhr 8,19 m bis 7,77 m
10.01.2018 um 11.00 Uhr 7,26 m bis 6,67 m

Das Sinken des Flusswassers kann zu einem Anstieg des Grundwasserspiegels führen. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass auch in weiter von der Wasserlinie entfernt liegenden Häusern in tieferen Gebäudeteilen Wasser eindringt.
Vorsicht: Das Leerpumpen von Gebäuden ist nicht ohne Risiko, weil der Druck des erhöhten Grundwasserspiegels zu erheblichen Bauschäden führen kann. Sicherer ist es, zu warten, bis auch der Grundwasserspiegel wieder sinkt. Geeignete Pumpen können bei entsprechenden Firmen gemietet werden. Die Kontakte finden Sie im Internet oder im Branchenbuch "Gelbe Seiten" unter dem Stichwort "Pumpen".

Gefüllte Sandsäcke werden in der erforderlichen Menge weiterhin von der Feuerwehr an den Standorten Feuerwehrgerätehäuser Altstadt und Niederdollendorf ausgegeben.

Wegen des Hochwassers fährt die Stadtbahnlinie 66 von Bonn kommend nach wie vor nur noch bis zu der Haltestelle Oberdollendorf. Ein Bahnersatzverkehr ist eingerichtet.

Weitere Informationen erfolgen bei Bedarf.

Herausgegeben von der Stadt Königswinter
-Der Bürgermeister-
370 Servicebereich Feuerwehr und Rettungsdienst
Stand: 08.01.2018, 10.00 Uhr

Zurück